Archiv 2021

Peter Kimmel gestorben

Früher Leiter der NABU-Kindergruppe "Darmstädter Finken" in Darmstadt

Einladung, Aquarell von Peter Kimmel
Einladung, Aquarell von Peter Kimmel

Im Jahr 2013 übernahm Peter Kimmel die Aufgabe, in Darmstadt eine Kinder- und Jugendgruppe des NABU aufzubauen. Bis 2015 leitete er Gruppentreffen im Streuobstwiesenzentrum in Eberstadt. Als ehemaliger Lehrer verfolgte er die Idee, auch Schulen für die Kooperation im Naturschutz zu gewinnen. Leider fand sie kein positives Echo. 

Persönlich war Peter immer der Natur verbunden. Bei Wanderungen, Kanufahrten und Reisen erfreute ihn die Begegnung mit Fauna und Flora. Einige erinnern sich vielleicht an seine Begeisterung, mit der er  beim NABU seine Erlebnisse bei einer Neuseelandreise schilderte. 

Im September 2021 verabschiedete sich nun Peter Kimmel aus dieser Welt. Als Naturfreund ließ er sich in einem Friedwald begraben. Wir werden ihn und seine Begeisterung für die Natur vermissen, die er seinen Kindern und Enkeln weitergab, aber auch in bunten Aquarellen festhielt.

Januar 2021

Januar 2021

Wieder Einsatz für den Wald

NABU-Unterstützung für die Freistellung von Eichen im Kranichsteiner Forst

Am 17. Juli 2021 folgen wie bereits 2020 mehrere NABU-Mitglieder dem öffentlichen Aufruf von Hessen-Forst, den Wiederaufbau des Waldes im Windbruch von Fabienne zu unterstützen. Der betroffene Bereich liegt im Osten des Kranichsteiner Forsts nahe bei Messel. In diesem Jahr leitet Jonas Schorr als Nachfolger von Laurenz Pries die Aktion. Letzterer, offiziell im Ruhestand, nimmt jedoch ebenfalls an den Arbeiten teil.

Für diejenigen, die bereits im letzten Jahr an der Aktion teilgenommen haben, sind Erfolge sichtbar. Nachwachsende Eichen haben bereits Hüfthöhe erreicht. Doch unter den vielen Brombeer- und Himbeersträuchern wachsen auch noch neue Eichen nach, die mehr Licht und Luft zur Entfaltung brauchen und nun auch bekommen.  Bei drückender Schwüle kann die Arbeit im Gelände nicht ganz abgeschlossen werden. Ein weiterer Einsatz ist daher durchaus möglich.

 

Vogel des Jahres 2021 - Das Rotkehlchen

Zeichnungen von Jennie Bödeker

 

Der Vogel des Jahres wurde zum ersten Mal in offener Abstimmung gewählt. Dem Rotkehlchen hat sicher sein Bekanntheitsgrad zum Sieg verholfen. Der jährliche Vortrag zum Vogel des Jahres kann wegen der Pandemie leider nicht in der üblichen Form erfolgen. Daher bieten wir nachfolgend die Präsentation des NABU-Bundesverbands zum Download an.

Download
Rotkehlchen - eine Präsentation des NABU
Rotkehlchen_VdJ_2021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 574.1 KB