Neue Seiten der letzten Monate

Hier können Sie auf einen Blick erkennen, welche Seiten neu sind, soweit auf dieser aktuellen Seite nicht darauf verwiesen wird. Wir hoffen, auf diese Weise für Sie die Aktualität unserer Internet-Präsenz zu verbessern. Das Datum ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung.

 

Naturbilder aus Südhessen (11.12.2018)

 

Arbeitseinsätze auf der NABU-Obstwiese (04.12.2018)

 

Neue Amphibien-Leitanlage an der Grube Prinz von Hessen (08.08.2018)

 

Verschönerung des NABU-Turms "An der Schleifmühle" (25.07.2018)

 

Naturschutz im Umfeld der Emir-Sultan-Moschee (25.07.2018)

 

Berichte über Aktivitäten der vergangenen Jahre finden Sie auch unter

"Unsere Projekte" oder im "Archiv"!

 

Die nächsten Termine

Erlebnisse in Südafrikas Osten

Mittwoch, 16.01.2019   

Vortrag von Friededore Abt-Voigt und Hans Günter Abt

19:30 Uhr

Offene Veranstaltung - Eintritt frei

Naturfreundehaus Darmstadt

Darmstr. 4a (Nähe Woog)

Zebras an einer der lebensnotwendigen Wasserstellen
Zebras an einer der lebensnotwendigen Wasserstellen

Während viele Reisende Südafrika in kurzer Zeit durchqueren wollen, konzentrierten sich die Referenten auf ihrer Rundreise auf Wildreservate wie den Krüger Nationalpark sowie weitere Reservate in den Provinzen KwaZulu Natal und Freestate. Die Fahrt durch den Krüger Nationalpark, etwa so groß wie Rheinland-Pfalz, erlaubte einen Einblick in die Artenvielfalt geschützter Reservate mit ausreichendem Lebensraum für große Säugetiere. Doch auch die Gefährdungen dieser teils paradiesisch anmutenden Tierwelt wurden offensichtlich. Weitere Einblicke gestatteten Besuche der Wildreservate von Mkuze, Hluhluwe-Imfolozi, iSimangaliso, Spioenkop und des Nationalparks der Golden Gate Highlands.

1. Arbeitseinsatz zum Amphibienschutz

Amphibien-Anlage am Oberwaldhaus / Steinbrücker Teich

Samstag, 16.02.2019   

Leitung: Friededore Abt-Voigt

ab 10:00 Uhr bis 13 oder 14 Uhr

(je nach Helferzahl und Schäden)  

Anmeldung bitte unter nabu@nabu-darmstadt.de
Amphibienzaun beim Oberwaldhaus
Amphibienzaun beim Oberwaldhaus

Die Anlage am Oberwaldhaus soll verhindern, dass Amphibien bei der Überquerung der Landstraße nach Dieburg überfahren werden. Außerdem werden die Tiere gezählt und umgetragen. Dazu muss der Amphibienzaun jedes Jahr hergerichtet werden, wofür wir eine größere Zahl von Helferinnen und Helfern benötigen. Die Hauptaufgaben sind:

  • Laufweg entlang des Zauns säubern
  • Beschädigungen an Zaun und Kästen reparieren
  • Zaun am Ersatzgewässer aufstellen

Gemeinsam macht Naturschutzarbeit nicht nur Sinn, sondern auch Spaß. Wenn Sie an der Mitarbeit interessiert sind, melden sich wegen der notwendigen Planung bitte unter nabu@nabu-darmstadt.de an. Natürlich können Sie uns auch Fragen zum Einsatz stellen.

 

Zu Berichten über Arbeitseinsätze der vergangenen Jahre !

 

2. Arbeitseinsatz zum Amphibienschutz

Amphibien-Anlage bei der Grube Prinz von Hessen

Samstag, 23.02.2019   

Leitung: Friededore Abt-Voigt

ab 10:00 Uhr bis 13 oder 14 Uhr

(je nach Helferzahl und Situation vor Ort)    
Anmeldung bitte unter
nabu@nabu-darmstadt.de
Arbeitseinsatz am alten Holzzaun 2017
Arbeitseinsatz am alten Holzzaun 2017

Bevor die Amphibien in großem Stil zu wandern beginnen, müssen alle Anlagen vorbereitet sein. Deshalb finden zwei Einsätze kurz hintereinander statt.

Die Leitanlage bei der Grube Prinz von Hessen ist mit etwa 750 m Länge deutlich größer als die Anlage am Oberwaldhaus. 2019 können wir uns glücklich schätzen, dass der alte Holzzaun auf der Nordseite der Straße größtenteils durch einen stabilen Metallzaun ersetzt ist. Dadurch entfallen aufwändige Reparaturarbeiten. Dennoch muss der Amphibienzaun jedes Jahr gesäubert werden, damit die Amphibien die Durchgänge in der Straße erreichen können. Die Hauptaufgaben bei der Grube sind:

  • Sträucher und Brombeeren zurückschneiden (mit Freischneidern)
  • Laufweg säubern
  • Müll einsammeln (vor allem aus der Badesaison)

Wenn Sie an der Mitarbeit interessiert sind, melden sich wegen der notwendigen Planung bitte unter nabu@nabu-darmstadt.de an. Natürlich können Sie uns auch zu diesem Einsatz befragen.

 

Zu Berichten über Arbeitseinsätze der vergangenen Jahre !

 

Weitere aktuelle Informationen

Es gibt sie noch: Schwalbenfreunde !

NABU Gruppe zeichnet weiterhin schwalbenfreundliche Häuser aus.

Messel ist ein Dorf im Grünen, in dessen ländlicher Umgebung immer noch Schwalben nach fliegenden Insekten jagen. Damit halten sie u.a. Mücken, Fliegen und Bremsen in Schach, die uns im Sommer ziemlich lästig werden können. Schwalben sind Kulturfolger, d.h. sie haben ihre Lebensweise der des Menschen angepasst: Mehlschwalben bauen ihre Lehmnester außen an unsere Häuser, Rauchschwalben siedeln sich in Ställen und Lagerhallen an. Glücklicherweise gibt es in Messel noch Menschen, die das dulden, die Kotverschmutzungen in den Sommermonaten in Kauf nehmen und sich am Gezwitscher und dem Treiben der nützlichen Vögel erfreuen.

 

In den letzten Wochen sind 15 Messeler Bürger/innen dafür ausgezeichnet worden: Mit einer Urkunde und der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ehrt der NABU ihren Einsatz zum Schutz unserer bedrohten Schwalben.

 

Wenn auch Sie etwas für unsere „Glücksbringer“ tun möchten oder sich bereits Schwalben an ihrem Haus angesiedelt haben, melden Sie sich bitte bei Friededore Abt-Voigt, Tel. 7159163 oder per Mail abt-voigt@nabu-darmstadt.de

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Mehr dazu unter Aktuelles!

16. Januar 2019

Erlebnisse in Südafrikas Osten.

Vortrag von Friededore Abt-Voigt und Hans Günter Abt

16. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz am Oberwaldhaus.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

23. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz an der Grube Prinz von Hessen.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Machen Sie uns stark