Neue Seiten der letzten Monate

Hier können Sie auf einen Blick erkennen, welche Seiten neu oder aktualisiert sind, soweit auf dieser Seite nicht darauf verwiesen wird. Wir hoffen, auf diese Weise für Sie die Aktualität unserer Internet-Präsenz zu verbessern. Das Datum ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung. 

 

Naturbilder aus Südhessen (09.11.2022) 

 

Neues Naturgarten-Video: Sommerblüher  (31.10.2022)

 

Nisthilfen für Wasseramsel an der Modau (30.10.2022)

  

Preise für naturnahe Gärten in Darmstadt (26.10.2022)

 

 

Unterstützung für Schwarzstorch-Forschung (16.09.2022)

 

Stopp der Pläne zum Darmstädter Norden (10.09.2022) 

 


Preise für Naturgärten in Darmstadt vergeben

Beispielhafte Gärten für Naturnähe ausgezeichnet

Das Ergebnis der Preisverleihung finden Sie hier:
Das Ergebnis der Preisverleihung finden Sie hier:

Wahl zum Vogel des Jahres 2023 entschieden

Braunkehlchen hat bei der öffentlichen Abstimmung gesiegt

Braunkehlchen

Das Braunkehlchen baut als Wiesenbrüter sein Nest am Boden. Damit hat es leider schlechte Karten, wenn Wiesen häufig gemäht werden und Ackerflächen selten brach liegen. Ungemähte Blühstreifen können dieser Art sehr helfen. Gerne nutzt es auch Pfähle oder hohe Pflanzenstängel, um Ausschau nach Insekten zu halten.

Besenderter Schwarzstorch unterwegs

Wir informieren über die Flugwege eines Schwarzstorchs aus Hessen, dessen Besenderung die NABU-Gruppe Darmstadt gefördert hat:

Flugkarten des Schwarzstorchs

Wildkräuter-Rezepte der Naturgarten-Gruppe

Exkursionen in die Natur

Aktuell stehen keine Exkursionen an.

Vogel des Jahres 2022

 

Aus einer Auswahl von fünf Vogelarten wurde der Wiedehopf zum Vogel des Jahres 2022 gewählt. Jennie Bödeker hat diesen Vogel mit dem besonderen Aussehen für uns gezeichnet. Wir hoffen, dass die Förderung von Brutgelegenheiten auch in den Gemarkungen von Darmstadt und Messel künftig zu größeren Bruterfolgen führen werden. Allerdings brauchen Wiedehopfe auch größere Insekten als Nahrung, die im Jahr 2022 nach unseren Eindrücken leider nicht sehr stark im Gebiet verbreitet sind.