Neue Seiten der letzten Monate

Hier können Sie auf einen Blick erkennen, welche Seiten neu sind, soweit auf dieser aktuellen Seite nicht darauf verwiesen wird. Wir hoffen, auf diese Weise für Sie die Aktualität unserer Internet-Präsenz zu verbessern. Das Datum ist der Zeitpunkt der Veröffentlichung.

 

Neu gewählter Vorstand der NABU Gruppe Darmstadt (22.03.2019)

 

Naturbilder aus Südhessen (09.03.2019)

 

Exkursion zu den Spechten in den Ostwald (18.02.2019)

 

Amphibienzäune vorbereitet (18.02.2019)

 

Arbeitseinsätze auf der NABU-Obstwiese (04.12.2018)

 

Neue Amphibien-Leitanlage an der Grube Prinz von Hessen (08.08.2018)

 

Berichte über Aktivitäten der vergangenen Jahre finden Sie auch unter

"Unsere Projekte" oder im "Archiv"!

 

Achtung: Fuchsräude im Kranichsteiner Forst

und im Messeler Hügelland !

Die nächsten Termine

Frühlingserwachen auf Rosenhöhe und Oberfeld

Sonntag, 31.03.2019   

Vogelexkursion auch für Anfänger/innen

mit Friededore Abt-Voigt

8:00 - ca. 10:00 Uhr

 

 

Treffpunkt: Eingang zum Hofgut Oberfeld,

Erbacher Str. 125, 64287 Darmstadt

(kein ÖPNV um diese Zeit)

Sommergoldhähnchen im Vorjahr auf der Rosenhöhe
Sommergoldhähnchen im Vorjahr auf der Rosenhöhe

Die Rosenhöhe mit Gärten, Park, Obstwiese und dazu die Felder und Gehölze des Oberfelds bilden eine Vielfalt von Lebensräumen für Vögel. Am Morgen sind bei dieser Exkursion nach bisheriger Erfahrung viele unterschiedliche Arten zu sehen und zu hören, sofern Wind oder starker Regen die Vogelwelt nicht beeinträchtigen. Es empfiehlt sich, ein Fernglas mitzubringen, um Gesänge und Bilder der Vögel verbinden zu können.

Begleiten Sie uns zum Frühkonzert!

Frühgesang der Vögel im Ostwald

Sonntag, 07.04.2019  Vogelstimmenexkursion mit Andrea Weischedel
7:00 - ca. 9:00 Uhr

Treffpunkt: Parkplatz Oberwaldhaus

Nachtigall mit haariger Raupe als Futter
Nachtigall mit haariger Raupe als Futter

Ende April kann die Natur unterschiedlich weit sein. Das Wichtigste aber: Die Vögel singen noch in großer Zahl. Einige kehren auch jetzt erst aus ihrem Winterquartier zurück. Sie haben es schwerer, geeignete Nistgelegenheiten zu finden. Wenn sie denn erfolgreich fündig geworden sind, haben sie umso mehr Grund, ihr Revier mit ihrem Gesang abzugrenzen. Meist ist das Laub auch noch so dürftig, dass man sie gut sehen und anhand ihres Federkleids bestimmen kann. Die wichtigen Merkmale beim Aussehen, Verhalten und Gesang vermittelt ihnen Andrea Weischedel mit ihrer langjährigen Erfahrung.

Vögel im Herrngarten

Sonntag, 28.04.2019  
Exkursion mit Gerhard Schweigert
7:00 - ca. 9:00 Uhr

Treffpunkt: Aktivspielplatz im nördlichen Herrngarten

Teichhuhn beim Füttern eines Jungvogels
Teichhuhn beim Füttern eines Jungvogels

Als Heckenbrüter hat die Amsel im Herrngarten einige Chancen, ihren Nachwuchs groß zu ziehen, wenn sie ihn gut versteckt. Schließlich können sich in den hohen Bäumen des Parks auch Vögel finden, die Appetit auf Eier oder Küken haben, etwa die Elstern. Je mehr Lebensbereiche ein Park anbietet, umso mehr Vogelarten finden dort Platz. Die Anforderungen, die verschiedene Arten an ihren Lebensraum stellen, erläutert Gerhard Schweigert bei seiner Exkursion.

 

 

Weitere aktuelle Informationen

Veränderungen im Vorstand der NABU Gruppe

 

Die Mitgliederversammlung am 20.03.2019 hat für die kommenden zwei Jahre einen veränderten Vorstand gewählt. Dies wurde erforderlich, da drei langjährige Vorstandsmitglieder nicht mehr kandidierten:

  • Friededore Abt-Voigt, bisher Erste Vorsitzende
  • Hugo Schnur, zuletzt Beisitzer
  • Heinz Hauck, zuletzt Beisitzer

Diesen über eine lange Zeit Aktiven in der Naturschutzarbeit in Darmstadt und Messel gebührt unser aller Dank. Sie haben sich mit ihrem Engagement große Verdienste für mehr Natur und Naturbewusstsein in privaten und öffentlichen Bereichen der Stadt und des Umlands erworben.

 

Die erfolgreiche Arbeit fortsetzen wollen nun bewährte und neue Kräfte in teils veränderter Funktion:

  • Hans Günter Abt, neuer Erster Vorsitzender
  • Gerhard Schweigert, weiterhin 1. Stv. Vorsitzender
  • Peter Kondriniewicz, weiterhin 2. Stv. Vorsitzender
  • Klaus Georg Klein, neuer Kassenwart

und weiterhin als Beisitzerinnen

  • Jennie Bödeker
  • Stefani Klein
  • Andrea Weischedel

Näheres dazu finden Sie hier!

 

Positive Resonanz fand in der Mitgliederversammlung die Absicht, mehr praktische Naturschutzarbeit vom Vorstand weg in weitgehend eigenständige Projektgruppen zu verlagern. Die Ideen hierzu werden wir Anfang April auf dieser Website veröffentlichen.

 

 

Schwalbenfreunde - Auszeichnung geht weiter!

NABU Gruppe zeichnet auf Wunsch schwalbenfreundliche Häuser aus.

Messel ist ein Dorf im Grünen, in dessen ländlicher Umgebung immer noch Schwalben nach fliegenden Insekten jagen. Damit halten sie u.a. Mücken, Fliegen und Bremsen in Schach, die uns im Sommer ziemlich lästig werden können. Schwalben sind Kulturfolger, d.h. sie haben ihre Lebensweise der des Menschen angepasst: Mehlschwalben bauen ihre Lehmnester außen an unsere Häuser, Rauchschwalben siedeln sich in Ställen und Lagerhallen an. Glücklicherweise gibt es in Messel noch Menschen, die das dulden, die Kotverschmutzungen in den Sommermonaten in Kauf nehmen und sich am Gezwitscher und dem Treiben der nützlichen Vögel erfreuen.

 

In den letzten Wochen sind 15 Messeler Bürger/innen dafür ausgezeichnet worden: Mit einer Urkunde und der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ehrt der NABU ihren Einsatz zum Schutz unserer bedrohten Schwalben.

 

Wenn auch Sie etwas für unsere „Glücksbringer“ tun möchten oder sich bereits Schwalben an ihrem Haus angesiedelt haben, melden Sie sich bitte per Mail unter nabu@nabu-darmstadt.de

DIE NÄCHSTEN TERMINE

31. März 2019

Frühlingserwachen auf Rosenhöhe und Oberfeld.

Vogelstimmenexkursion mit Friededore Abt-Voigt.

 

29. April 2019

Frühgesang der Vögel im Ostwald.

Vogelstimmenexkursion mit Andrea Weischedel.

 

28. April 2019

Vögel im Herrngarten.

Exkursion mit Gerhard Schweigert

 

Mehr dazu unter Aktuelles!

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können etwas für die Natur tun! Mehr

Machen Sie uns stark