Steinbrücker Teich - nicht nur Freizeitoase

Lebensraum für Wasservögel und Amphibien

Ausbaggerung des Teichs 2010
Ausbaggerung des Teichs 2010

Der Steinbrücker Teich selbst ist nicht direkt Ziel unserer Aktivitäten, sondern die Amphibien, die dort hin streben. Denn jahrelang wurden im Frühjahr Massen von Fröschen und besonders von den langsameren Kröten von Autos überfahren. Jahr für Jahr wiederholte sich das Drama, das auch naturbewusste Autofahrer nicht verhindern konnten.

Genau dies war für den NABU Anlass, mit Umweltamt Darmstadt und Hessen-Forst über eine Änderung zu beraten. Da die Straße gleichzeitig den Damm zwischen Teich und nördlichem Wald bildet, kam eine Anlage von Amphibientunneln nicht in Frage. Daher wurde der Versuch einer Umsiedelung beschlossen, über dessen Umsetzung wir Sie hier informieren. Die neuesten Aktivitäten finden Sie in der Liste immer oben:

 

Arbeitseinsatz am Amphibienzaun 2018

 

Amphibienzählung 2017

Arbeitseinsatz am Amphibienzaun 2017

 

Ergebnisse der Amphibienzählung 2016

Freistellung des Amphibienzauns 2016

 

Ergebnisse der Amphibienzählung 2015

Alte und neue Bewohner des Teichs im März 2015

Störungen der Amphibienwanderung im März 2015

 

Auswertung der Amphibienzählung 2014 

Feuerwehreinsatz an den Teichen April 2014

Zerstörungen am Amphibienzaun im März 2014

Arbeitseinsatz am Zaun im Februar 2014

 

Leben in den neuen Gewässern Mai und Juni 2013

Krötenwanderung im April 2013 mit Ergebnissen

Klassenausflug zu den Kröten April 2013

Neuer Amphibienzaun am Steinbrücker Teich 2013

___________________________________________

Weitere Naturbilder vom Steinbrücker Teich

_____________________________________

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Mehr dazu unter Aktuelles!

In den Monaten Juni und Juli finden keine öffentlichen Veranstaltungen und

Exkursionen statt.

 

15. August 2018

Die Vogelwelt des Reinheimer Teiches - Brutvögel, Wintergäste, Seltenheiten. Teil 2

Vortrag von Thomas Steiger

Star IST VOGEL DES JAHRES 2018

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Machen Sie uns stark