Neu: NABU-Informationen auf dem Oberfeld

Schaukasten für Veranstaltungen, Exkursionen und andere Aktionen aufgestellt

Da uns seit Jahresbeginn die Schaufensterfläche von Martin Hoiers Werkstatt in der Erbacher Straße nicht mehr zur Verfügung steht, kommt die Idee auf, am Oberfeld einen Schaukasten für NABU-Informationen zu errichten. Eine geeignete Stelle mit viel "Laufkundschaft" ist schnell gefunden: am Bunkerzwickel, Scheftheimer Weg, dort wo die Blumenfelder auf dem Oberfeld abgeerntet werden können.

 

Es dauert einige Wochen, bis die entsprechenden Genehmigungen zur Errichtung eines Schaukastens an dieser Stelle vorliegen. Da haben verschiedene Ämter ein Wörtchen mitzureden. Im Anschluss muss geklärt werden, ob an dieser Stelle etwa Kabel im Boden liegen, die man bei einer Grabung bzw. Bohrung u.U. beschädigen könnte. Schließlich liegen die Planauskünfte sämtlicher Versorger vor, aus denen zu entnehmen ist, dass an dieser Straßensite keinerlei Kabel o.ä. verlegt sind. Der Schaukasten kann nun also bestellt werden.

 

Am 10. August schließlich treffen sich 6 NABU-Mitglieder, um den Schaukasten zu montieren. Zunächst wird der ausgesuchte Standort mit dem Freischneider von Brombeeren und anderem Gestrüpp befreit. Die 2,5 Meter langen Standfüße werden am Schaukasten verschraubt. Dann beginnt der spannende Teil: Mit einem benzinbetriebenen 2-Mann-Erdbohrer müssen zwei 60 cm tiefe Löcher in den Untergrund gebohrt werden. Und dann: Überraschung! In ca. 50 cm Tiefe stoßen wir doch auf ein Kabel! Die Löcher werden daraufhin etwas nach hinten verlegt, wo von Hand vorsichtig noch 10cm tiefer gegraben werden kann. Nun ist eine sinnvolle Höhe erreicht und der Beton kann angerührt werden. Zügig werden die Erdlöcher befeuchtet, der Schaukasten eingesetzt, mit der Wasserwaage ausgerichtet, Beton eingefüllt und verdichtet. Zuletzt wird der Erdaushub um die Standbeine verteilt, die Fläche eingeebnet. Nach dieser gelungenen Installation wartet der Schaukasten nun auf aktuelle Veranstaltungs- und Exkursionsmitteilungen sowie weiteres spannendes NABU-Material.

 

Die Beteiligten (von rechts nach links): Gerhard Schweigert, Hugo Schnur, Friededore Abt-Voigt, Tavo, Anke Steffens, Martin Hoier, Hans Günter Abt.

 

Anke Steffens

 

Weitere Aktion auf dem Oberfeld steht noch aus.

Nördlich des Wegs von der Rosenhöhe aufs Oberfeld betreut der NABU ein wild aussehendes Gelände, das dem Rückzug von Tieren dienen soll. Dieses muss an den Rändern zurückgeschnitten werden, um Spaziergänger und Landwirte nicht zu behindern oder gar zu gefährden. Schwieriger ist es vermutlich, den illegalen Müllabladern Einhalt zu gebieten. An diese appelliert ein von Jennie Bödeker entworfenes Hinweisschild. Ob sie Einsicht zeigen?

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Mehr dazu unter Aktuelles!

8. September 2018

Umweltinformationsbörse Darmstadt.

Informationsstände auf dem Luisenplatz

19. September 2018

Das Bingenheimer Ried - Ein Hotspot der Artenvielfalt.

Vortrag von Stefan Stübing

17. Oktober 2018

Erlebnis Costa Rica.

Vortrag von Anke Steffens und Martin Hoier

Star IST VOGEL DES JAHRES 2018

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Machen Sie uns stark