Umgestaltungen an der Feldholzinsel 2017

Schwere Arbeiten mit IDO gemeinsam erfolgreich erledigt

Die Feldholzinsel unterhalb des Spanischen Turms soll Vögeln und Kleinsäugern als Unterschlupf dienen. Wer darauf achten, kann Turmfalken und Mäusebussard häufig dort sitzen sehen, wo sie etwas Ruhe vor den vielen Rabenkrähen haben. Im wilden Unterholz wohnen Rotkehlchen und einige Meisen.

Die jetzt erfolgten Arbeiten waren aus zwei Gründen notwendig geworden. Erstens hatten die Landwirte vom Hofgut Probleme mit ausladenden Ästen und in die Breite wachsendem Gebüsch. Den Schnitt an den Seiten der Feldholzinsel erledigten die Landwirtschaftsgruppe selbständig. Am Weg schnitt das Grünflächenamt der Stadt Darmstadt einige herabhängende Äste weg.

Zweitens sollte das Refugium für Vögel und Kleingetier besser gesichert werden. Die immer höher wachsenden Bäume führten zu geringerem Wachstum in Bodennähe. Hier hat ein Fachmann der IDO Empfehlungen für Verbesserungen gegeben. Zu häufig wurde auch Müll zwischen den Bäumen abgeladen. Gegen beide Entwicklungen soll ein neuer Naturzaun Abhilfe leisten, der mit Material gebaut ist, das von zurückgeschnittenen Bäumen herrührt. Aus Ästen sind Pfosten und aus Zweigen Füllmaterial geworden. Das Einrammen der Pfosten ist die schwerste Arbeit gewesen. Hier hat Günter Franke mit der Baumgruppe von IDO große Unterstützung geleistet, ohne die der Zaun nicht rechtzeitig fertig geworden wäre. Am letzten sonnigen Tag im Februar ist es endlich soweit. Lukas Walter und Hans Günter Abt von der NABU-Gruppe schließen den Zaun entlang des Landwirtschaftsweges. Die Arbeit ist nach mehreren Einsätzen auf längere Sicht erledigt, mancher der Helfer kurzfristig auch.

Erfreuliche Bemerkungen vieler Spaziergänger haben zu guter Stimmung bei den Arbeitenden beigetragen. Denn die Meinungen zu dem Zaun sind durchweg positiv: "bietet mehr Schutz für Vögel" - "wildes Gelände ist wichtig für die Tiere" und mehr. Die von Jennie Bödeker entworfenen Hinweisschilder haben demnach bereits viel für die Aufklärung getan.

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

31. März 2019

Frühlingserwachen auf Rosenhöhe und Oberfeld.

Vogelstimmenexkursion mit Friededore Abt-Voigt.

 

29. April 2019

Frühgesang der Vögel im Ostwald.

Vogelstimmenexkursion mit Andrea Weischedel.

 

28. April 2019

Vögel im Herrngarten.

Exkursion mit Gerhard Schweigert

 

Mehr dazu unter Aktuelles!

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können etwas für die Natur tun! Mehr

Machen Sie uns stark