Heimische Schildkröten

Welche Schildkröte dürfen wir als heimisch bezeichnen? Manche kennen nur die Landschildkröten. Doch in Deutschland überleben ausgebüxte Exemplare normalerweise den Winter nicht. Es kommen nur Wasserschildkröten vor. Die am häufigsten zu sehenden Schildkröten sind nämlich über den Zoohandel eingewandert und von ihren Besitzern ausgesetzt worden, die Schmuckschildkröten. Bisher ist noch keine hier gezeugte Nachkommenschaft bekannt, obwohl die Tiere den Winter bei uns überleben.

Hingegen ist die Europäische Sumpfschildkröte in Deutschland beinahe ausgestorben. Zuchtprogramme sollen sie retten.

Europäische Sumpfschildkröte

Zugegeben: Die Fotos sind im Zoo und in einer Zuchtanlage an der Donau gemacht. Dort wurden jedoch ausgewachsene Exemplare in der Donauaue gesichtet. Mit den Schmuckschildkröten sind sie wegen ihres Punktmusters nicht zu verwechseln. Am Reinheimer Teich und in der Wetterau soll es diese Schildkröte noch geben.

Schmuckschildkröte - ausgesetzt

An ihren Farbstreifen und dem hellen Bauch erkennt man die Schmuckschildkröte rasch, wenn man ihr nahe genug kommt. Sie wird in vielen Teichen beim Sonnen gesichtet, etwa im Backhausteich am Jagdschloss, sogar schon im Ernst-Ludwig-Teich. In der Grube Messel wurde eine auf dem Weg zum Wasser aufgegriffen.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Mehr dazu unter Aktuelles!

16. Januar 2019

Erlebnisse in Südafrikas Osten.

Vortrag von Friededore Abt-Voigt und Hans Günter Abt

16. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz am Oberwaldhaus.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

23. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz an der Grube Prinz von Hessen.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Machen Sie uns stark