Grube Prinz von Hessen - für Mensch und Natur

Erhebliche saisonale Unterschiede in der Nutzung

Grube Prinz von Hessen im Frühsommer
Grube Prinz von Hessen im Frühsommer

Die ehemalige, aber wenig ergiebige Braunkohlegrube aus der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist ein Gewässer, das von den Bürgern der Region viel genutzt wird, aber dennoch seinen Reiz als Biotop hat. Die "Grube", nicht zu verwechseln mit der nahegelegenen Grube Messel, wird vor allem im Sommer als Badesee stark strapaziert. Im Rest des Jahres ist sie meist ein Gewässer für ruhige Menschen, für Angler und Spaziergänger. Das erlaubt auch einigen Tieren, die etwas Abstand zu Menschen brauchen, den See zu nutzen. Einige Beobachtungen sehen sie in der Bildergalerie unten.

Weitere Informationen und Bilder:

 

Winterbilder 2017

Bilder vom Februar 2016

DIE NÄCHSTEN TERMINE

31. März 2019

Frühlingserwachen auf Rosenhöhe und Oberfeld.

Vogelstimmenexkursion mit Friededore Abt-Voigt.

 

29. April 2019

Frühgesang der Vögel im Ostwald.

Vogelstimmenexkursion mit Andrea Weischedel.

 

28. April 2019

Vögel im Herrngarten.

Exkursion mit Gerhard Schweigert

 

Mehr dazu unter Aktuelles!

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können etwas für die Natur tun! Mehr

Machen Sie uns stark