Vogelstimmenexkursion über die Rosenhöhe

 

Wie in den vergangenen Jahren ist die Exkursion über die Rosenhöhe ein Erfolg. Gelegentlich singen fast zu viele Vögel gleichzeitig, so dass es eine Herausforderung ist, die einzelnen Stimmen zu erkennen. Mit Hilftexten erleichtert Friededore Abt-Voigt das Erlernen. Bei insgesamt 18 Vogelfreunden bleibt es nicht aus, dass nicht alle die gleichen Vögel sehen können. Am Ende weichen daher die gesehenen oder gehörten Arten individuell ab, was üblich ist. Wir veröffentlichen hier die Ergebnisse der Kinderführung fürs Umweltdiplom (30.03.19) und die offene Führung am letzten Märzsonntag (31.03.19) im Anschluss an einige Bilder vom Sonntag.

 

Vogelart Umweltdiplom Offene Exkursion
 Amsel ja ja
Bachstelze ja ja
Blaumeise ja ja
Buchfink nein ja (gehört)
Buntspecht ja ja
Eichelhäher ja nein
Elster ja ja
Fischadler ja (im Flug) nein
Gartenbaumläufer ja ja
Girlitz nein ja
Graureiher ja ja (im Flug)
Grünfink ja ja
Grünspecht nein ja (gehört)
Hausrotschwanz ja ja
Haussperling ja ja
Kernbeißer ja nein
Kleiber nein ja (gehört)
Kohlmeise ja ja
Mäusebussard nein ja
Mönchsgrasmücke ja ja
Rabenkrähe ja ja
Ringeltaube ja ja
Rotkehlchen ja ja
Rotmilan ja ja
Schwanzmeise nein ja
Sommergoldhähnchen ja ja
Sperber nein ja (im Flug)
Stadttaube nein ja
Star ja ja
Stieglitz nein ja
Turmfalke nein ja
Zaunkönig ja ja
Zilpzalp ja ja
Gesamt 23 30

Das Haushuhn des Hofguts Oberfeld ist hier nicht mitgezählt.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

7. April 2019

Frühgesang der Vögel im Ostwald.

Vogelstimmenexkursion mit Andrea Weischedel.

 

28. April 2019

Vögel im Herrngarten.

Exkursion mit Gerhard Schweigert

 

Mehr dazu unter Aktuelles!

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene können etwas für die Natur tun! Mehr

Machen Sie uns stark