Stieglitz - Vogel des Jahres 2016

© Zeichnung von Jennie Bödeker

Einer unserer schönsten Singvögel!

Der Stieglitz hat im Deutschen zwei Namen. Manche nennen ihn auch Distelfink. Darin lässt sich schon erkennen, dass er Disteln liebt, nicht wegen ihrer Stacheln, sondern die Samen. Aber er nimmt auch gerne andere kleine Samen als Nahrung zu sich. Deshalb ist es für ihn wie für viele andere Finkenvögel besonders wichtig zu erkennen, dass die "deutsche Ordnungsliebe" in Gärten und an Wegrainen für Vögel tödlich sein kann. Wenn nämlich im Herbst die trockenen Pflanzen, vor allem "Unkräuter" beseitigt werden, nimmt man ihnen ihr natürliches Winterfutter. Selbst die Samen der unbeliebten Brennnessel werden vom Stieglitz und anderen Singvögeln aufgenommen. Unser Appell daher:

 

Den Stieglitz nicht vergessen und Samenstände aller Art in den Gärten und an Wegrändern bitte bis ins Frühjahr stehen lassen !

 

 

Die Stieglitze nehmen bei der Winterfütterung gerne kleinere Samen wie etwas Hanf. Der Fachhandel bietet Spezialmischungen, die man ausprobieren kann. Meist kommen Stieglitze im Trupp und ihre Farben kann man dann mit Muße genießen.

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Mehr dazu unter Aktuelles!

16. Januar 2019

Erlebnisse in Südafrikas Osten.

Vortrag von Friededore Abt-Voigt und Hans Günter Abt

16. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz am Oberwaldhaus.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

23. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz an der Grube Prinz von Hessen.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Machen Sie uns stark