Gelbbauchunken gesucht!

In kleinen Tümpeln zu Hause
In kleinen Tümpeln zu Hause

Diese von oben unscheinbare Amphibienart hat es schwer, wenn die Menschen im Wald zu viel "Ordnung" schaffen. Sie brauchen zu ihrer Verbreitung kleine, neu entstandene Tümpel und möglichst Kontakt zu benachbarten Populationen. Um isolierte Lebensräume miteinander verbinden zu können, ist es erst einmal wichtig zu wissen, wo sich Gelbbauchunken aufhalten. Dabei können uns alle Naturfreunde helfen. Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie Unken entdecken, und helfen Sie mit. Näheres finden Sie hier!

 

  

 

DIE NÄCHSTEN TERMINE

Mehr dazu unter Aktuelles!

16. Januar 2019

Erlebnisse in Südafrikas Osten.

Vortrag von Friededore Abt-Voigt und Hans Günter Abt

16. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz am Oberwaldhaus.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

23. Februar 2019

Arbeitseinsatz Amphibienschutz an der Grube Prinz von Hessen.

Leitung: Friededore Abt-Voigt

Feldlerche IST VOGEL DES JAHRES 2019

© Jennie Bödeker
© Jennie Bödeker

Naturschutzjugend

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene machen "action for nature" Mehr

Machen Sie uns stark